Möglichkeit zum Gespräch

Eine Einladung zum persönlichen Gespräch…

Dasein, Zuhören, Reden.

An bestimmten Punkten im Leben kann es hilfreich sein, über das zu reden, was ansteht.

Was wir bieten

Unser Gesprächsangebot bietet die Möglichkeit, im geschützten Rahmen zu reden. Hierbei kann es um religiöse Fragen gehen. Das ist aber kein Muss: auch jedes andere Thema des menschlichen Lebens kann Inhalt eines Gesprächs sein. Denn wenn wir glauben, dass Gott alle Dinge geschaffen hat, dann gibt es kein Thema, das nicht mit Gott zu tun hätte…

Was wir nicht bieten

Unser Gesprächsangebot ist keine Therapie. Wir sind aber gerne dabei behilflich, Verbindung mit einem/einer Therapeutin herzustellen.

Worauf Du Dich verlassen kannst

Die Gesprächspartner versichern, dass alles, was zur Sprache kommt, nicht weitererzählt wird. Sollte der Wunsch bestehen in diesem Rahmen zu beichten, sollten unsere ordinierten Mitarbeiter hierfür angefragt werden, weil sie dem Seelsorgegeheimnis (früher: Beichtgeheimnis) unterliegen.

Was im Gespräch passiert

Das „Gesprächsprogramm“ bestimmt die Person, die das Gespräch in Anspruch nimmt. Natürlich wird aber auch die ZuhörerIn Akzente und Impulse setzen. Hierbei kann es um folgendes gehen:

 

  • Gespräch über allgemeine Themen
  • Gespräch über Fragen des Glaubens
  • Gemeinsames Beten
  • Persönliche Segnung
  • Beichte

 

Und was ist dein Wunsch?

Nimm Kontakt mit uns auf!

Ansprechpartnerinnen

Leni Müller

Melanie Bergerhoff (jugenddiakonin@friedenskirche-remscheid.de)

 

Das Angebot findet Montags vierzehntägig von 18 bis 19 Uhr im Gesprächsraum (Foyer) statt.